Tipps, wie Sie eine Kontrolle des Arbeitsinspektors straffrei überstehen

Meist steht der Arbeitsinspektor unangemeldet vor der Tür. Er hat die Aufgabe zu überprüfen ob die gesetzlichen Vorgaben zum Thema ArbeitnehmerInnenschutz in Ihrem Unternehmen eingehalten werden. Grundlage dafür bildet das Arbeitsinspektionsgesetz von 1993. Ziel ist es, dass die Arbeitnehmer so wirksam wie möglich geschützt werden, am Abend gesund nachhause kommen und am Ende des Berufslebens unbelastet in den Ruhestand gehen können.

Die wichtigsten Befugnisse des Arbeitsinspektors während einer Kontrolle sind:

Er darf

  • Betriebe, Arbeitsstätten und Baustellen jederzeit auch unangekündigt betreten
  • Mitarbeiter alleine befragen und schriftliche Auskünfte verlangen
  • In Unterlagen Einsicht nehmen, die die Beschäftigung von Menschen oder die Arbeitssicherheit betreffen
  • Von Arbeitsstoffen Proben entnehmen, Fotos machen, Untersuchungen veranlassen


Sie als Arbeitgeber haben dafür Sorge zu tragen, dass die Betriebsräume, Arbeitsstellen sowie die Betriebseinrichtungen und Betriebsmittel den ArbeitsinspektorInnen jederzeit zugänglich sind!

Tipp! Sorgen Sie unbedingt vor, dass ein Stellvertreter dem Arbeitsinspektorat Auskünfte erteilen kann, sollten Sie im Unternehmen als Geschäftsführer bei einer Kontrolle nicht anwesend sein! Weiters müssen bei einer Kontrolle unbedingt (wenn vorhanden) Betriebsrat, Sicherheitsvertrauenspersonen, Sicherheitsfachkräfte und ArbeitsmedizinerInnen verständigt werden!

Folgende Dokumente sollten daher bei einer Überprüfung unbedingt bereitgehalten werden:

  1. Unterlagen über Arbeitsräume, Arbeitsmittel, Arbeitsstoffe: zum Beispiel Betriebsanlagegenehmigung, Sicherheitsdatenblätter, Prüfnachweise
  2. Unterlagen zur Arbeitsplatzevaluierung: Sicherheits- und Gesundheitsschutzdokumente
    Bereits ab dem ersten Mitarbeiter sind Sie als Dienstgeber dazu verpflichtet, die Gefahren am Arbeitsplatz zu evaluieren und die Mitarbeiter nachweislich über den Umgang mit den evaluierten Gefahren zu unterweisen. Nicht zu vergessen sind auch die psychischen Belastungen, denen in Zeiten von Burnout immer mehr Bedeutung zukommt
  3. Dienstverträge (auch Lehrverträge oder Werkverträge), bzw. Dienstzettel
  4. Lohn-, Gehalts- und Urlaubslisten
  5. Aufzeichnungen, die aufgrund von Gesetzen zu führen sind
    1. Arbeitszeitaufzeichnungen nach dem Arbeitszeitgesetz
    2. Aufzeichnungen über die Beschäftigung während der Ruhezeiten und die gewährten Ersatzruhezeiten
    3. Verzeichnis der Jugendlichen nach dem Kinder- und Jugendbeschäftigungsgesetz


Tipp! Diese Unterlagen müssen im Betrieb vor Ort zur Verfügung stehen! Stellen Sie sicher, dass auch die MitarbeiterInnen wissen, wo die Unterlagen zu finden sind. Wird eine Betriebskontrolle angekündigt, nehmen Sie sich am besten bereits im Vorhinein die Zeit zur Vorbereitung der Unterlagen.

Sie sind unsicher, ob Sie alle gesetzlichen Vorgaben korrekt erfüllen können? Schützen Sie sich vor Strafen und sichern Sie sich noch heute Ihren Termin!

nächste Information »

Jetzt: Call to action

Sie möchten, dass die Leser mit Ihnen Kontakt aufnehmen, einen Termin vereinbaren, etwas downloaden, ein Produkt kaufen oder sonst eine Conversion durchführen? Dann ist dies der richtige Platz, um die Leser explizit dazu aufzufordern!

Jetzt loslegen »

Unsere Besucher finden folgende Artikel ebenfalls interessant:

Lohnverrechnung, Personalverrechnung, Outsourcing, Arbeitsrecht Hilfe

Rechte, die Ihre Mitarbeiter in Zusammenhang mit der DSGVO haben

Sie war der Aufreger im vergangenen Jahr- die DSGVO. Mit 25.05.2018 trat sie in Kraft und kaum ein Stein ist auf dem anderen geblieben. Die Verunsicherung unter allen UnternehmerInnen war groß: wie sollte der Schutz der [...]

weiterlesen
Lohnverrechnung, Personalverrechnung, Outsourcing, Arbeitsrecht Hilfe

Kurzarbeit - Besondere Maßnahmen während Corona

Besondere Situationen benötigen besondere Maßnahmen – das Thema Kurzarbeit ist spätestens seit Covid-19 in aller Munde. Die Regierung verspricht dadurch den Unternehmern finanzielle Unterstützung, doch bei der Umsetzung [...]

weiterlesen
Lohnverrechnung, Personalverrechnung, Outsourcing, Arbeitsrecht Hilfe

Vorbereitung Umstellung auf Lohn NTCS

Sie wollen nicht bis ins Jahr 2021 mit der Umstellung auf Lohn NTCS warten? Dann sind Sie bei mir genau richtig. Als zertifizierte Lohn-STB-Klientenbetreuerin mit BMD NTCS kann ich Ihre Kanzlei und Ihre Klienten von Lohn [...]

weiterlesen
Top